Roulette-Spielregeln

Roulette-Spielregeln

2013-01-26 11:28:58 - Stipe Brnas

Seit alters her wird Roulette die Königin der Glücksspiele genannt. Dafür gibt es mehrere Gründe. Die Regeln sind einfach, sodass ein Spieler sie in wenigen Minuten erlernen kann, das Spiel macht großen Spaß, und nicht zuletzt ist da die Erwartung und Freude, die man während des Spiels empfindet. Roulette bietet schlicht einen idealen Cocktail an Emotionen für Menschen, die beim Spielen gerne einen Schuss Adrenalin genießen.

Ziel des Spiels

Das Ziel ist einfach – es gilt, den Zahlenwert oder die Farbe des Feldes zu erraten, auf dem die Kugel liegen bleibt, wenn das Rad aufgehört hat, sich zu drehen. Natürlich ist es nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheinen mag, und das Ergebnis hängt größtenteils vom Zufall ab. Doch wenn Sie dem Glück nicht trauen, können Sie verschiedene Roulette-Strategien oder Systeme ausprobieren. Manche Spieler schwören darauf, während andere eher skeptisch sind. Letztendlich bleibt es Ihnen überlassen, ob sie sich dafür entscheiden.

Was ist der Roulettetisch?

Der Roulettetisch ist das wichtigste Element des Spiels. Er ist in zwei Teile unterteilt. Der erste ist der Spielbereich, welcher zum Setzen verwendet wird. Der zweite enthält einen Mechanismus, mithilfe dessen das Rouletterad gedreht wird. Je nach Roulette-Variante weisen die Tische eine Reihe unterschiedlicher Gestaltungsmerkmale auf. Doch in 99 % aller Fälle verhalten sich alle Elemente des Tisches gleich, unabhängig vom jeweiligen Design.

Die Spieler und der Croupier sitzen am Tisch. Roulette ist ein Spiel, bei dem die Spieler nicht gegeneinander spielen (wie etwa beim Poker); mehrere oder sogar alle Spieler können gleichzeitig gewinnen. Der Croupier repräsentiert das Casino und leitet das Spiel, nimmt Wetten an und zahlt Gewinne aus.

Wie Roulette gespielt wird, Prinzipien des Spiels

Roulette ist ein sehr einfaches Spiel – Sie müssen im Grunde nur am Tisch sitzen und darauf warten, dass ein neues Spiel beginnt. Wenn Sie online spielen, ist es noch einfacher – mit einem Klick einen Tisch auswählen, und schon sind Sie drin.

Um ein Spiel zu starten, setzen Sie bei dem Tisch eine Wette (Sie können während eines einzigen Spiels mehrere Wetten setzen). Sie setzen eine Wette, indem Sie Chips an die Position setzen, auf die Sie wetten. Bevor Sie das tun, müssen Sie natürlich festlegen, welchen Betrag Sie wetten möchten, indem Sie die entsprechende Anzahl und Art der Chips auswählen.

Nachdem Sie Ihre Wette(n) gesetzt haben, warten Sie einfach, bis die anderen Spieler auch soweit sind. Danach wird der Croupier das Rouletterad drehen und weiteres Setzen unterbinden. Sobald das Rouletterad sich dreht, wirft der Croupier die Kugel hinein. Dabei sollte die Kugel sich entgegen der Drehrichtung des Rads bewegen. Dann warten Sie ab, bis die Kugel fest in einem der Felder liegen bleibt. Dieses Feld bestimmt den Wert (Zahl) und die Farbe der Gewinnkombinationen. Daraufhin markiert der Croupier das Gewinnfeld mit einer kleinen Figur namens "Dolly", entfernt die verlorenen Einsätze und zahlt die Gewinne aus. Damit ist eine Runde des Spiels zu Ende, und Sie können Ihre Einsätze für die nächste Runde setzen.

Arten von Wetten beim Roulette

Obwohl Roulette in der Tat ein einfaches Spiel ist, bietet es eine große Anzahl an unterschiedlichen Wett- und Gewinnmöglichkeiten. Man unterscheidet Innen- und Außenwetten. Diese Unterscheidung bezieht sich auf den Bereich des Tisches, in dem Sie Ihren Einsatz platzieren. In dem Bild ist der Bereich der Innenwetten grün dargestellt, während der Bereich der Außenwetten gelb gekennzeichnet ist.

Innenwetten beim Roulette

Zu den Innenwetten gehören alle Wetten, die auf einzelne Zahlen von 0 bis 36 gesetzt werden. Diese Wetten bieten im Allgemeinen größere Gewinnmöglichkeiten, das Verlustrisiko ist jedoch ebenfalls höher.

Außenwetten beim Roulette

Hierbei werden die Chips im äußeren Bereich des Tisches platziert, und es wird hauptsächlich auf Kombinationen gewettet. Bei Außenwetten gibt es zwar eine geringere Auszahlungsquote, aber auch das Verlustrisiko ist geringer als bei Innenwetten.

Besondere Spielregeln

Wir empfehlen immer, sich vor Spielbeginn zu vergewissern, nach welchen Regeln gespielt wird und ob das Casino auch die besonderen En Prison oder La Partage Regeln anbietet. Mit beiden können Sie eine Menge Geld sparen.

Spielen Sie Roulette

Wie Sie sehen, bietet Roulette eine ganze Reihe an unterhaltsamen Möglichkeiten – dabei haben wir noch nicht mal die große Zahl an alternativen Wetten bei Racetrack Roulette erwähnt, das bei manchen Roulette-Arten angeboten wird.

Natürlich empfehlen wir, sich vor Beginn des Spiels bewusst zu machen, dass dies nur ein Spiel ist, bei dem Sie sich klare Regeln setzen sollten, um verantwortungsbewusst zu spielen. Wir empfehlen Anfängern, zunächst weniger risikoreich zu wetten (Farbe, gerade / ungerade, 1 bis 18 / 19 bis 36). Sobald Sie das Spiel einigermaßen beherrschen und das Gefühl haben, es zu verstehen, können Sie Ihr Glück mit Spezialwetten versuchen.

Und wenn Sie immer noch nicht sicher sind, dass Roulette das richtige Spiel für Sie ist, können Sie Roulette online kostenlos ausprobieren. Sie werden sehen, ob es Ihnen gefällt.

Kostenlos ein Favoritenspiel testen
Expert Roulette Roulette Spielen
Französisches Roulette Casino game Spielen
Premium European Roulette Roulette Spielen

Diese Website verwendet Cookies, die uns dabei helfen, die Qualität der angezeigten Inhalte zu verbessern. Cookies können Sie blockieren, indem Sie bei Ihrem Browser entsprechende Einstellungen vornehmen. Die Website ist nur für Besucher, die mindestens 18 Jahre alt sind.

Ich stimme zu